Wir trauern um unseren Vorsitzenden  Wido Wischeropp

Das schönste Denkmal, was ein Mensch bekommen kann,

 

                          steht im Herzen der Mitmenschen

 

                                 Albert Schweitzer

 

  

Du hast durch Dein unermüdliches Engagement viele Spuren hinterlassen. Mit Deiner freundlichen, hilfsbereiten und gutmütigen Art hast Du viele Ideen angeregt und durchgesetzt. Dies trug wesentlich zur Stärkung unseres Vereins bei.

 

Die Erinnerung daran wird stets in uns lebendig sein.

 

 

In ehrendem Gedenken


Vorstand und Mitglieder

des Kultur- und Geschichtsvereins Ebendorf

 


Kultur- und Geschichtsverein Ebendorf e.V.

Unser Verein gründete sich im Jahre 2000 in erster Linie zum Erhalt des Mühlenhofes (historischer Vier-Seiten-Hof) mit seiner Motormühle als technisches Denkmal. Weiterhin ging es auch um die Dokumentation der Geschichte der bis 2004 selbständigen Gemeinde Ebendorf.

 

Dazu kamen im Laufe der Zeit viele Aktivitäten wie Mühlentage, Busreisen, Frühlings- und Adventssingen, Adventsmarkt, Theaterbesuche u.v.m.

 

Seit 2017 bemüht sich der Verein noch um den Erhalt des Georg-Schulze-Steinbruchs (Grauwacke), der als eingetragenes Geotop ein Dokument der Erdgeschichte und der wirtschaftlichen Ausbeutung heimischer Baustoffe darstellt.

 

Im Zusammenhang mit dem Steinbruch haben wir eine Kooperationsvereinbarung mit dem Tauchsportclub "Delphin" Magdeburg e.V., der dieses Gewässer als Übungsgewässer nutzt.

 

Der Kinderförderverein Ebendorf e.V. hat ebenfalls im Mühlenhof sein Domizil gefunden. Er nutzt die Räume der ehemaligen Bibliothek. Hier befindet sich auch unsere Büchertauschstube (Öffentliches Bücherregal)