Kultur- und Geschichtsverein Ebendorf e.V.

Liebe Vereinsmitglieder,

 

für uns alle war dieses Jahr ein Besonderes.
Alltägliches ist plötzlich nicht mehr selbstverständlich und doch hat uns das vergangene Jahr, wie immer, miteinander verbunden.

Trotz der momentanen Situation haben wir Gutes in unserem Vereinsleben erfahren dürfen, ich denke da z.B. an unsere gemeinsame Fahrt zum Brocken.

Viele wichtige Veranstaltungen, die unseren Verein ausmachen, mussten wir leider ausfallen lassen. So auch das Jubiläumsfest der Vereine und die 1055-Jahr-Feier unserer Ortschaft.

Auch im neuen Jahr 2021 wollen wir Bewährtes erhalten und Neues wagen.

 

Ich wünsche Euch und Euren Familien im Namen des gesamten Vorsands ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit, Glück, Zuversicht und viele schöne Momente.

 

Ich möchte mich bei Euch allen für die gute Zusammenarbeit und für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

 

Viele Grüße

Michael Oeltze

Unser Verein gründete sich im Jahre 2000 in erster Linie zum Erhalt des Mühlenhofes (historischer Vier-Seiten-Hof) mit seiner Motormühle als technisches Denkmal. Weiterhin ging es auch um die Dokumentation der Geschichte der bis 2004 selbständigen Gemeinde Ebendorf.

 

Dazu kamen im Laufe der Zeit viele Aktivitäten wie Mühlentage, Busreisen, Frühlings- und Adventssingen, Adventsmarkt, Theaterbesuche u.v.m.

 

Seit 2017 bemüht sich der Verein noch um den Erhalt des Georg-Schulze-Steinbruchs (Grauwacke), der als eingetragenes Geotop ein Dokument der Erdgeschichte und der wirtschaftlichen Ausbeutung heimischer Baustoffe darstellt.

 

Im Zusammenhang mit dem Steinbruch haben wir eine Kooperationsvereinbarung mit dem Tauchsportclub "Delphin" Magdeburg e.V., der dieses Gewässer als Übungsgewässer nutzt.

 

Der Kinderförderverein Ebendorf e.V. hat ebenfalls im Mühlenhof sein Domizil gefunden. Er nutzt die Räume der ehemaligen Bibliothek. Hier befindet sich auch unsere Büchertauschstube (Öffentliches Bücherregal)